Uni Wien wieder besetzt!

Nach einer Demo mit mehreren 10 000 Studierenden und Lehrenden in Wien, Graz und Salzburg wurde das Audimax der Uni Wien wieder friedlich besetzt: Gruende dafür sei, dass sich seitdem letzten Protest NICHTS an der chronischen Unterfinanzierung des Bildungssystems getan haette!
Das wirft freilich die Frage auf was sich hierzulande nach den letzten Bildungsprotesten getan hat? Neben einzelnen positiven Veränderungen an den Unis und Hochschulen, die jedoch das Bachelor/Master System noch komplizierter und intransparenter gemacht haben, wird nun vielen bewusst, dass Masterstudiengaenge nur in streng begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen und dies auch politisch gewollt ist – der run auf den Wissenskuchen beginnt! Die Selektierung des Bildungsystem ist nun perfide perfekt und auf eine immer kleiner werdenden (Bildungs)Elite zugeschnitten! Auf der anderen Seite wird fleißig still und heimlich in der Vorlesungsfreien Zeit an der Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes gearbeitet, die einen Afront an die Bildungsproteste des letzten Jahres darstellt und bei den Studierenden, sowie Lehrenden Revolutionsgebarden auslösen müsste!