AG Aktionen (Mobi)

Bologna-Gipfel in Wien im März

Am 11./12. März 2010 wollen die BildungsministerInnen der EU-Staaten das zehnjährige Bologna-Prozess-Jubiläum in Wien und Budapest feiern. Anlässlich dieses Termins haben die AktivistInnen in Wien angefangen einen Gegengipfel auf die Beine zu stellen. Es wurden bereits dutzende Bündnisse in ganz Europa angeschrieben und eingeladen. Zusätzlich zu den Blockaden, Aktionen, Demos etc. sollen auch Veranstaltungen in der Uni stattfinden. Thematisch ist dieser Teil völlig offen ausgelegt. Ausdrücklich wurde betont, dass jeder/jede die Möglichkeit hat sich einzubringen. Sei es mit einem Workshop, einem Vortrag oder Sonstigem. Vergangenen Samstag, 19.12, fand bereits das erste Planungstreffen statt, zu dem auch drei Berliner Studenten(FU,HU,KHSB) anreisten. Dort wurden die ersten Schritte v.a. zur europaweiten Mobilisierung gemacht.
Am 9.Januar wird es in Wien das nächste Vorbereitungstreffen geben, bei dem jede/jeder willkommen ist.
Für Februar haben die Sorbonne in Paris und die Uni Bologna zu Treffen eingeladen, die
sich auch mit dem Bologna-Gegen-Gipfel auseinandersetzen werden.

Ausdrücklich ist zu betonen, dass eine gemeinsame europäische Planung und Durchführung erwünscht ist. Das Treffen soll ein deutliches Zeichen gegen die Feierlichkeiten zum Bologna-Prozess setzen.

Es gibt nichts zu feiern und das werden die Damen und Herren MinisterInnen in Form von Demos, Blockaden und anderen Formen des Widerstands zu spüren bekommen.

Lasst uns gemeinsam ein deutliches Zeichen gegen die europäische Bildungspolitik setzen! Lasst uns gemeinsam die Bolognaprozess-Feierlichkeiten im März in Wien stören! Lasst uns gemeinsam nehmen was uns gehört!

-----------------------------------------------------------------------

Auch in Berlin hat sich bereits eine AG Bolognagipfel gegründet. Der Bologna-Gegen-Gipfel wird auch Thema beim berlinweiten Aktiventreffen am 07.01.10 ebenfalls in der HU sein.

weitere Informationen:

für bundes- und berlinweite Mobilisierung: ag.bologna.berlin@googlemail.com

KHSB: bildungsoffensive.khsb@yahoo.de

Uni Wien: www.unsereuni.at

und wie immer: www.unsereunis.de, www.bildungsstreik2009.de

und natürlich auf diesem Blog!

Austausch mit sozialen Institutionen des Karlshorster-Kiezes

Dienstag, den 01.02.09 um 18.30 Uhr im Café K
Vernetzung/Austausch mit sozialen Einrichtungen im Karlshorster-Kiez. Es sollen Möglichkeiten und Wege eines gemeinsamen Vorgehen für die Verbesserung ganzheitlicher Bildung diskutiert und vorbereitet werden.
Kommt vorbei tausch euch aus, informiert euch – wir alle sind im Sozial- und Bildungswesen tätig!!

AUFRUF AN DICH!!!

Wir brauchen dringend Leute die den Hörsaal besetzen und bei den AG’s mitarbeiten! Komm vorbei egal ob für eine Stunde oder das ganze Wochenende, wir brauchen jeden um die Besetzung aufrecht zu erhalten!!

Protokoll der Mobi- Ag, 24.11.2009

Morgen wird durch die Seminare gegangen und informiert (Deatails werden noch besprochen). Zettel mit lustig gestalteten Infos wurden auf nahezu allen WCs aufgehängt um Studierende und Dozierende weiter zu informieren. Auch die allgemeinen Forderungen wurden in der gesamten Hochschule aufgehängt.
In den nächsten Tagen soll tagsüber vor allem agiert werden und abends geplant welche Aktionen weiter durchgeführt werden.

Protokoll der Mobi- AG , 22.11.2009

1. Wollen wir mit dem menschlichen Wunschbaum schon morgen beginnen?
Nein, bis Dienstag oder Mittwoch sollte sich auf die Information Studierender gerichtet werden, die am WE noch nicht anwesend waren.
2. Neue Aktion für Montag
Zu Beginn der eigentlichen Veranstaltung in H 109 geht eine Person als Dozentin Frau Prof. Dr. Dr. Freiraum nach vorn und beginnt, die Streikgründe und Ziele in Form einer Modulbeschreibung zu erläutern und Möglichkeiten zur Partizipation vorzustellen. Diese Aktion wurde heute Vormittag bereist zweimal durchgeführt und war erfolgreich.