Hier wichtige Infos unserer MitstreiterInnen der EFB (Evangelische Fachhochschule f. Sozialwesen Berlin) , ihr seid natürlich herzlich zum Unterstützen und mitmachen eingeladen: http://efbbrennt.blogsport.de/

Forderungen

Aktuell wird an Forderungen in den verschiedenen AG´s gearbeitet!
(bisher „nur“ Vorschläge > Beschließung durch Vollversammlung zwingend erforderlich)

hier O-Töne von unserer „Veränderungswand“

zum Thema Studium und Lehre

Weniger Labern mehr qualitativer Input
Studiengangsübergreifende Angebote
Größere Leistungsnachweisfreiheit (ICH BESTIMME!)
Wenig flexible und zu viele Leistungsnachweise
Gemeinsames erstes Semester – studiengangsübergreifend
Mehr Lehrveranstaltungen durch hauptamtliche MA Vormittags, damit auch mit Kind studieren kann
Abschaffung der konservativen und subjektiven Koordinierung
Bessere Struktur (nicht Langweile im 2. Semester und krasser Leistungsdruck im 6ten)
Kritische Btrachtung sozialer Missstände
Mehr Profs
Soziale Projekte gestalten von Studenten und Dozenten
Größeres Lehrangebot neben Seminaren, z.B. Sprachen oder mehr gemeinsame Projekte
Bessere Überprüfung der Qualität von Lehrbeauftragten

Fachübergreifend, themenzentriertes studieren! – eine Herausforderung für Pägagoggen!
Mehr wahlfreie Veranstaltungen
Vorlesungen
Sinnvolle Feedbackkultur – pers. Feedbacks von Dozenten
Reformstudiengang (Praxis/Theorieverbindung – gemeinsame Projekte)
Didaktische Fähigkeiten (Dozenten)
Didaktische Fähigkeiten (Sutdenten)
AG machen
Studienschwerpunktsvielfalt
Keine Koordinierung des Studienschwerpunkts (SA/SP)
Persönlichen Studienberater (Ansprechpartner für das gesamte Studium – feste Treffen (z.B. zwei pro Semester)

zum Thema Mitbestimmung

Mehr Transparenz um mitentscheiden zu können
Gegen inkompetente Dozenten vorgehen können (zentrale AG)
Mehr mögl. Stundenpläne --> Entscheidung selbst freffen ob vor – oder
(Mehr) Entscheidungsfreiheit für meinen Schwerpunkt im Studium
Mehr Mitbestimmung bei Lehrinhalten
Mehr Mitbestimmung der Studenten bei der Modulgestaltung (Inhalte u. Umsetzung dessen)

zum Thema Studieren mit Kind

Bessere Kinderbetreuung
Kostenlose Kinderbetreuung
Was macht über die FH wütend? – Die Behandlung junger Eltern durch Dozenten/innen ist teilw. Superscheiße
Forderung kinderfreundliche Hochschule
Mehr Seminare bis 16 Uhr – keine nach 18 Uhr!
Ich möchte keine Seminare vor 10 Uhr / lieber nach 18 Uhr!!!!
Kurse (pflicht) bis 16 Uhr
Keine Seminare nach 16 Uhr

zum Thema Mensa/Café

Mensa ist zu teuer
AG veganes Essen
Bio
Studentisches Cafe – selbstverwaltet!!!
Cafe an einem zentralen Ort!!! E124
Cafe als Ort der Begegnung (ein Grund sich an der EFB aufzuhalten)

sonstige Themen

Positistische Wissenschaftsbegriffe verkürzen die Kritik am Studium
Bafög auch mit 30+ (keine Altersgrenze!)
Umweltpol. Statement von der EFB
Bafög auch wenn man nicht im Regelstudienzeit fertig wird
Wirkliche barierefreiheit an d. Efb
Umweltpolitisches Statement von der efb
Ort für Hunde (Betreung und Spaziergang)
Hunde im Seminar
Nicht störende Hund im Seminar
Bessere Bestückkung der Bibliothek
Schützt die Nichtraucher! Rauchen nur in den Raucherbereichen.
Forschen „nur“ Studenten & Aninstitue?
Größere Auswahl beim Essen (Mensa)
Weg mit dem teuren kommerziellen „Microsoft“ sondern „ubuntu“(linux) – von freien Wissenschaftlern entwickelt

Wochenplan

Alle Veranstaltungen sind (wenn nicht anders angeben) in „Unserem Cafe“

Freitag

11:45 Uhr
Info-Plenum

20 Uhr Plenum

Vorschau nächste Woche:

Montag 14.12.09

Waffel-Tag!!!!! Die AG Café bringt Zutaten mit, Waffeleisen werden noch gesucht, um 10h wird Teig gemacht und in den Pausen um 12 und um 14 Uhr gibt es dann Waffeln!

22-23Uhr
Entspannungsabend mit Soundhealing, Massage, Geschichten erzählen und viel Gemütlichkeit, im Schlafraum
(bitte Kerzen z.B. Teelichter mitbringen)

Dienstag, 15.12.09
10:00 Uhr, „Unser Café“: Nächster Treff der AG „Mehr Mitbestimmung“


Mittwoch 16.12.09
#

Konzil-Sitzung/-Treff, Zeit wird noch bekannt gegeben
Konzil kann nicht beschließen, aber beraten
Bisher waren KEINE Studenten anwesend, obwohl es eine öffentliche Sitzung ist.
VIELE STUDENTEN ERWÜNSCHT!!

ab 13 Uhr
gemeinsam Kochen Z.B. vegetarisch/veganes Chili con Carne in unserem Café, Herr Dirschauer liest zur Einstimmung eine revolutionäre Weihnachtsgeschichte
Frage: wer kocht mit, wer kauft ein, wie viele Leute wollen mitessen?
Interessenten sollten sich am Kulturbaum eintragen.

Evangelische Fachhochschule Berlin brennt!
2. Dezember 2009

200 Studierende nehmen an der Vollversammlung und anschließender Besetzung teil!
200 Studierende fanden sich am Mittwoch, den 2. Dezember, an der EFB (Evangelische Fachhochschule Berlin) im Auditorium Maximum zur Vollversammlung ein. Diskutiert wurden u.a.
- die Anwesenheitspflicht in vielen Seminaren – besonders in den neu geschaffenen Bachelor-Studiengängen,
- die Problematik, dass Studieren mit Kind/ern kaum möglich ist, weil die Kinderbetreuung nicht gewährleistet wird,
- die Abschaffung von informellen, nicht legitimierten „Gremien“, sogenannten Studiengangskonferenzen und
- die schlechte Vernetzung unter den verschiedenen Studiengängen.
Das Audimax war voll besetzt und von der Uni Potsdam, der Katholischen Hochschule Berlin und der Humboldt Uni Berlin sind Studierende zur Unterstützung gekommen, die von ihren Erfahrungen bei der Besetzung ihrer FH/Uni berichteten.
Laute Zustimmung und Applaus gab es immer wieder von den Studierenden zu den vorgebrachten Redebeiträgen. Vehement wurde verlangt, dass sich die Gestaltung des Studiums nicht mehr nach Fragen der ökonomischen Effizienz richten dürfe, sondern dass einzig die Vermittlung wissenschaftsbasierter Lehrinhalte die Aufgabe der Universitäten / Fachhochschulen sein müsse. Insofern wurden auch Inhalt und Didaktik von an der EFB angebotenen Seminaren kritisiert.
Nach einer längeren Diskussion zu Bildungsinhalten und Struktur an der EFB wurde von den versammelten 200 Studierenden (16% aller Studierenden) eine Abstimmung über eine Besetzung gewünscht. Es sprachen sich 144 Studierende für eine Besetzung aus, 10 enthielten sich und keine_r der versammelten Studierenden war dagegen.
Nach der Vollversammlung wurden im E-Gebäude die Räume E 124 und E 121 besetzt. In einem daran anschließenden Plenum wurden Arbeitsgruppen gebildet:
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
- Forderungsansätze
- Raumgestaltung (Begegnungscafé)
- Vernetzung der Studierenden
Überaschenderweise hatte die Leitung der Hochschule von der Vollversammlung und anschließender Besetzung nichts bemerkt und wurde erst von den Besetzer_innen über die Entwicklungen informiert. In einer Mitteilung an die Studierenden äußerte die Kanzlerin Verständnis für „einige hochschulpolitische Forderungen der Studierenden an Berliner Hochschulen“. Die Besetzung werde darum vorerst geduldet.
Die Studierenden sind hoch motiviert und viele sind bereit auch in der Nacht die Räumlichkeiten besetzt zu halten und in der Hochschule zu übernachten. Solange die Forderungen der Studierenden nicht wahrgenommen und von der Leitung umgesetzt werden, bleiben die Räumlichkeiten besetzt.
Die Zustände sind dramatisch, es gibt viel zu tun!

Für Rückfragen und weitere Informationen erreichen Sie uns unter:
efbbrennt@web.de
efbbrennt.blogsport.de
Pressetelefon: 0176 38078891