Archiv der Kategorie ‚AG Vernetzung‘

LINK: Wer oder was ist die Bildungsoffensive der KHSB?

Kontakt:

Presse/Öffentlichkeit AG
email: bildungsoffensive.khsb@yahoo.de
info-telefon: 0176-66632310

www.bildungsoffensivekhsb.blogsport.de

www.studivz.de –> Gruppe: Bildungsstreik 2009
www.facebook.com –> Gruppe Bildungsoffensive KHSB
www.twitter.com –> khsb_brennt

www.khsb.de
www.unsreunis.de
www.bildungsstreik-berlin.de
www.bildungsstreik2009.de

-----------------------------

Einladung zum Bologna-Gipfel Vorbereitungstreffen Wien

+++SPENDENAUFRUF+++ Brauchen noch Solispenden für den Studierenden der am 19.12.09 zum Vorbereitungstreffen nach Wien fährt. Spenden: Könnt ihr gern morgen 16.00 Uhr zur unserem Perspektivtreffen. +++SPENDENAUFRUF+++

Zur der Jubiläumskonferenz des Bologna-Prozesses in Wien und Budapest im März 2010 wollen wir dann gemeinsam in einer Gruppe fahren. LINK unsereuni.at

------------------------------
Bologna den Prozess machen!

Vom 11. bis 12. März werden die Bildungsminister*innen 46 europäischer Staaten, zur 10-Jahre-Jubiläumskonferenz des Bologna-Prozesses nach Wien und Budapest geladen . Angesichts der Zustände an den Universitäten, Hochschulen und den breiten Protesten für freie Bildung, sind die geplanten Feierlichkeiten eine Verhöhnung der Uni und Hochschul-Angehörigen.

Bologna den Prozess machen! Vorbereitungstreffen 19.12 im C1

Bologna den Prozess machen! Vorbereitungstreffen 19.12 im C1

Der Bologna-Prozess hat, die Vereinheitlichung des europäischen Hochschulraumes für mehr Dynamik und Mobilität, klar verfehlt. Die stark verschulten Studienpläne und der Druck diese in Mindeststudienzeit zu absolvieren erschweren es Auslandssemester zu machen. Das neue dreistufige Studiensystem führte zu erhöhter sozialer Selektion. Während der Bachelor einer größeren Zahl zugänglich sein sollte, verdünnen sich Master und PhD zu einem Eliteprogramm, das vor allem Frauen ausschließt. Zudem kommt die chronische Unterfinanzierung der Hochschulen sowie die Einführung von Studiengebühren und vermehrter Demokratieabbau an den Universitäten. Die schwere finanzielle Lage zwingt mehr und mehr Hochschulen, Konzerne als Investoren für Forschung an die Universität zu locken, unabhängige und freie Forschung wird dabei unmöglich. Die Ausrichtung der Lehrinhalte auf Arbeitsmarkt-Interessen im Zuge der Lissabonstrategie betrifft nicht nur Universitäten sondern soll zur Leitlinie des gesamten Bildungswesens werden, dies schränkt die Möglichkeit selbstbestimmt und kritisch zu Lernen ein.

Angesichts dieser desaströsen Lage sehen wir keinen Grund das 10- jährige Bestehen der Bolognareform zu feiern. Die europaweiten Proteste unter Studierenden, Lehrenden und Schüler*innen zeigen, dass die Politiker*innen nicht mehr über unsere Köpfe entscheiden können.

Die Bolognastrategie ist fehlgeschlagen und bietet keinen Grund zu internationalen Feierlichkeiten. Deshalb wollen wir die Konferenz mit Demonstrationen, Streik und Blockaden “empfangen”, auf einem Gegengipfel die europäische Hochschulpolitik kritisch hinterfragen und die Vernetzung der internationalen Bildungsproteste vorantreiben.

Das nächste Vorbereitungstreffen findet am 19.12 ab 13 Uhr im C1 (Campus – Hof 2) statt.

Tagesordung:

Block 1 (13 – 15 Uhr) : Bologna den Prozess machen – Zielsetzung und inhaltliche Ausrichtung zum Gipfel

Block 2 (15 – 16:30 Uhr): Planungsgruppen

Block 3 (17 – 18 Uhr): Berichte der Gruppen

bologna.uniwien@unsereuni.at

Quelle

----------------------------
Bildungsstreik Kongress Potsdam

Einladung Bildungsstreik-Vernetzungstreffen vom 18. bis 20.Dezember 2009

Hier der LINK zur Website

Liebe Mitstreiter_innen, liebe Interessierte,

hiermit laden wir euch herzlich zu einem bundesweiten Treffen von Schüler_innen,

Studierenden und anderen bildungspolitisch Interessierten nach Potsdam ein.

Es ist uns wichtig, mit euch eine direkte Vernetzung zwischen thematisch ähnlichen

Arbeitsgruppen/Arbeitskreisen innerhalb des Bildungsstreiks, der Hochschulbesetzungen und Protestaktionen

anzustoßen. Darüber hinaus wollen wir uns politisch bilden, weitere Protestperspektiven

diskutieren und bundespolitische Forderungen formulieren.

Die Ergebnisse des Treffens werden visualisiert, protokolliert und veröffentlicht werden,

damit ihr die Ideen in euren lokalen Gruppen diskutieren und weiterentwickeln könnt.

Über die Teilnahme internationaler Mitstreiter_innen würden wir uns sehr freuen. Wir hoffen,

dass es zum gemeinsamen internationalen Austausch und der Planung größerer

europaweiter und/oder internationaler Treffen kommen wird.

Damit wir vorab einen Überblick bekommen, wie viele Menschen kommen und ob wir evtl.

Dolmetscher_innen benötigen, würden wir uns freuen, wenn ihr euch unverbindlich

anmeldet.

Solidarisch,

AG Vorbereitung Vernetzungstreffen

im besetzten Audimax der Uni Potsdam
KMK Bonn

Am 10.12.09 findet in Bonn die Kultusministerkonferenz statt. Geplant sind zahlreiche Protestaktionen. Am 26.11.09 findet ein Vorbereitungstreffen für die Aktionsbündnisse in Bonn statt (Infos über Seite Bündnis KMK).
Am Tag der KMK sollen soviele Leute wie möglich das Treffen belagern.
Momentan besteht der Versuch eine Fahrt mehrerer Studierender von Berlin aus zu organisieren. Sobald wir mehr wissen findet ihr es auf dem Blog! Sollte jemand konstruktive Ideen haben wie eine Anreise mit mehreren Teilnehmern gestaltet werden könnte gebt ein Kommentar ab.
----------------------------------------

« KMK Bonn
Protokoll 26.11 .09 um 11.30 »
Einladung zum International Plenum for Better Education in München

Vom 27.11.09 bis 29.11.09 findet in der besetzten Uni München das International Plenum for Better Education statt. Von jeder besetzten Uni sind drei Studierende herzlich eingeladen an diesem Plenum teilzunehemen (inkl. Verpflegung und Übernachtung). Natürlich kann jeder Interessierte dazu stoßen. Im Plenum sollen europaweite Forderungen abgestimmt und formuliert werden.
Es ist deshalb ein sehr wichtiges Plenum.
---------------------------------------------------

Alternativer Bildungsgipfel in Bochum

04. – 06.12.09 in Bochum Ruhr-Uni
Ideen für eine bessere Bildung lassen sich nicht nur entlang der bekannten Entscheidungsstrukturen finden. Daher wird es eine wirkliche Verbesserung auch nur geben, wenn Bildungsgipfel bereit sind neue Wege zu gehen, neue Ideen umsetzen und sich nicht von Ministerien leiten lassen.
http://alternativer-bildungsgipfel.de/
Bei Interesse bitte gleich melden bei:
- Infostand
- StuPa Telefon 030 50 10 10 43
- Streikhandy

Berlinweites Vernetzungstreffen an der TU

Am Freitag hat ein berlinweites Vernetzungstreffen an der TU (Zwille) stattgefunden (Steffi/Sinja/Robbi). Ziel der Vernetzungstreffen ist es v.a. die Interessen und Forderungen der einzelnen Hochschulen (und auch die der Schüler) aufeinander abzustimmen um auf höheren Ebenen agieren zu können.

Das Treffen am Freitag gab die Möglichkeit von einzelnen Vertretern zu hören wie die aktuelle Lage an den besetzten und nicht besetzten Hochschulen ist und welche Aktionen für die kommende Zeit geplant sind.
Ein Punkt war auch wie mit der Einladung von Zöllner umgegangen wird. Zöllner hat einzelne Vertreter der KLS einiger Unis am Mittwoch den 2.12 um 15.30 zu einem Gesprächz geladen. Die KHSB wurde nicht eingeladen.
Um das weitere einheitliche Vorgehen in bezug auf Zöllner intensiver zu besprechen haben sich einzelne Vertreter (KHSB Steffi/Isabella/Sinja) am Samstag erneut getroffen.
Hier wurde entschieden das das Gespräch stattfinden soll, allerdings zu unseren Bedingungen und das auch nicht geladene Leute mitkommen können (wer also Interese hat soll sich wegen mehr Infos bei mir melden).
Es wurde eine allgemeine Verfahrensweise besprochen und wie in Zukunft der Dialog zwischen Senat und den Studierenden/ Schülern stattfinden soll. Es wird eine sofortige Einbindung in alle relevanten Bereiche die Schulen/Hochschulen bettreffend gefordert.
Aktuell die Absegnung der Berliner Hochschulverträge. Es wird gefordert diese noch nicht vom Abgeordnetenhaus abstimmen zu lassen, bevor eine Überarbeitung unter Einbeziehung von Studierenden der einzelnen HS im Wissenschaftlichen Ausschuss stattgefunden hat.

Um den Ablauf/die Inhalte noch genauer zu besprechen findet am Sonntag um 15 Uhr erneut ein Treffen in der TU Zwille statt(Steffi).

Vernetzungstreffen mit Beuth und ASH

Am Dienstag 01.12.09 um 15.30 wird ein Vernetzungstreffen mit der Beuth und der ASH bei uns im Hörsaal stattfinden.
Ich bitte vor allem Leute der AG Forderungen (auch alle anderen Interessierten) zu diesem Treffen zahlreich zu erscheinen. Das Abgleichen von Forderungen ist ein wichtiger Prozess um auf Länder/Bundesebene agieren zu können.
Wir freuen uns auf ein konstruktives Treffen

Austausch mit sozialen Institutionen des Karlshorster-Kiezes

Dienstag, den 01.02.09 um 18.30 Uhr im Café K
Vernetzung/Austausch mit sozialen Einrichtungen im Karlshorster-Kiez. Es sollen Möglichkeiten und Wege eines gemeinsamen Vorgehen für die Verbesserung ganzheitlicher Bildung diskutiert und vorbereitet werden.
Kommt vorbei tausch euch aus, informiert euch – wir alle sind im Sozial- und Bildungswesen tätig!!

Vernetzungstreffen an der TU

Am 27.11.09 findet um 16 Uhr in der Zwille der TU ein Vernetzungstreffen der Berliner Hochschulen statt. Es wäre super wenn da jemand hingehen könnte.